Endlich ist es soweit. Alle arbeiten schon seit Wochen, dass die neue Webseite fertig wird, die Kanäle aktualisiert werden und dass wir mit unserer neuen Positionierung nun endlich herausgehen. Heute erhältst Du daher einen Blog von mir in eigener Sache! 
Hinter verschlossenen Türen ist in den letzten Wochen die schon lange vorliegende Idee gereift: Wir brauchen in den Unternehmen und Organisationen eine KULTURreform und diese Kulturreform muss von innen heraus entstehen! 
Es braucht heute viel mehr Menschen, denen es am Herzen liegt, das Unternehmen wieder einen neuen Spirit bekommen, wir freudiger, nachhaltiger und produktiver zusammenarbeiten, wir uns ein Umfeld generieren, wo wir gemeinsam auch menschlich wachsen und wo wir kreativ und mit Leichtigkeit Neues erschaffen.

ALLES IST VORHANDEN

Unsere Besuche und Projekte in den Unternehmen haben uns gezeigt, dass es viele tolle Menschen gibt, die Lust haben ihre neue Arbeitswelt zu kreieren. Die es einfach nicht mehr mitmachen wollen, ewig im Hamsterrad zu drehen, sich nur von rechts und links steuern zu lassen und eigentlich keine Gestaltungshoheit mehr haben. Heute geht es vielen Menschen darum, wieder spürbar und ehrlich mitgestalten zu können, die sich seit einiger Zeit einschleichende Lethargie nicht mehr hin zu nehmen und sich selber in der eigenen Kraft und in den eigenen Möglichkeiten zu spüren. Menschen wollen heute in den Unternehmen wachsen und nicht Lebenszeit vergeuden.

Unsere Initiative KULTURreform will dieses Potential, welches wir so sehr spüren, heben. Wir wollen allen Kulturgestaltern eine Unterstützung im WIE geben. Wir wollen Menschen mit dem gleichen Spirit zusammenbringen, damit die Energie und Freude für die Gestaltung einer neuen Arbeitswelt sich verstärkt.

SYNERGIEN BILDEN

Um eine weiterentwickelte Unternehmenskultur im Unternehmen wirklich nachhaltig zu verankern, bedarf es auf allen Ebenen Vertreter, die den Willen, die Leidenschaft und die Intention mitbringen, wirklich etwas verändern zu wollen. Erst die kulturelle Synergie aus den unterschiedlichsten Ebenen von Mitarbeitern, Führungskraft und Geschäftsführung/ Vorstand entfaltet das Potential auch in der Breite, um viele Menschen im Unternehmen mitzunehmen. Daher bieten wir mit der KULTURreform ab 2021 eine Plattform zum gemeinsamen Lernen und Gestalten. Wir möchten ausgebildete Kulturbotschafter mit echten unternehmerischen KULTURreformern zusammenbringen, damit aus der gemeinsamen Kraft eine neue kulturelle
unternehmerische Stärke entsteht.

DIE INNERE STÄRKE GEWINNT ERFOLG IM AUßEN

An der einen oder anderen Stelle werden wir natürlich in unserer Arbeit auch damit konfrontiert, ob der kulturelle Fokus den Zweck des Unternehmens verdrängt. Was ist, wenn sich alle um die innere kulturelle Entwicklung bemühen, bleibt die Sicht für den Markt, für den Kunden oder für die eigentlichen Ziele des Unternehmens nicht auf der Strecke? Wir sind der Meinung, das Eine bedingt das Andere!

Wir werden zukünftig am Markt nur Erfolg haben und mit unseren Kunden wachsen, wenn wir uns im Inneren für den Markt und für den Kunden weiterentwickelt haben. Wenn wir im Inneren flexibler, dynamischer und anpassungsfähiger sind, wenn wir uns tief vertrauen, dass die Experten auf den einzelnen unternehmerischen Ebenen mit ihren gegensätzlichen Perspektiven im
Unternehmen ihre Berechtigung haben und uns nicht mit Macht und Konkurrenz begegnen. Wir haben vielfältigste Veränderungen im Inneren des Unternehmens zu realisieren, wie zum Beispiel die Denk- und Handlungslogiken neu auszurichten, die Art und Weise der Zusammenarbeit deutlich gemeinschaftlicher weiterzuentwickeln und die Systemwirksamkeiten zu überprüfen und anzupassen. Diese Veränderung kann die kulturelle Weiterentwicklung im Unternehmen leisten, wenn sie von den Menschen im Unternehmen verstanden, gefühlt und gestaltet wird.

ICH REIFE FÜR EIN NEUES WIR

In unserer bisherigen Arbeit haben wir erkannt, dass eine gemeinschaftliche kulturelle Entwicklung aus den Stufen: 1. Wie reife ich? – 2. Wie reifen wir? – 3. Wie reifen wir mit der Organisation in die Zukunft? – entstehen kann. Methoden und Tools unterstützen uns bei der Weiterentwicklung und Veränderung. Aber die Veränderung an sich fängt bei uns als Mensch an. Sind wir bereit unsere Denkweisen in Frage zu stellen, unsere Gewohnheiten zu verändern, uns klarer zum Wandel und den Möglichkeiten zu positionieren? Ist es für mich, als Teil des Unternehmens bedeutsam, mich mit Leidenschaft weiterzuentwickeln und habe ich den Mut mich nicht dem unternehmerisch etablierten Mainstream ausschließlich anzupassen?

GESTALTUNGSKRAFT FREISETZEN

Erkennbar ist, dass wir mit dem gefühlten Hamsterrad im Unternehmen nicht am Ende sind. Ganz im Gegenteil – das Hamsterrad fordert uns auf, uns endlich neu auszurichten. Genauer hinzuschauen, welches Handeln wirklich Wirksamkeit im Unternehmen entfaltet, wo erschaffen wir echte gemeinschaftliche Mehrwerte, welche Rahmenbedingungen benötigen wir, dass wir uns trotz Trennung verbunden fühlen, wie ermöglichen wir uns begleitende Weiterentwicklungen und wie machen wir aus Unternehmen Orte des inneren und äußeren Wachstums? Die wirkliche Veränderung findet nicht von außen statt, sondern durch eine innere Kraft. Durch Menschen, die viel Lust, Gestaltungskraft und Mut mitbringen, ihren Alltag, ihre Zusammenarbeit
und ihr Umfeld neu zu orchestrieren. Und natürlich findet sie auch wesentlich durch Führungskräfte und Unternehmer statt, die dieses Potential und diese Chancen erkennen und dafür Freiraum schaffen und ihr eigenes Handeln überdenken und neu ausrichten.

Eine wirksame Gestaltungskraft wird dann freigesetzt, wenn alle Ebenen an die Möglichkeiten glauben, dass durch eine innere Veränderung für alle, einschließlich auch dem Unternehmen ein spürbarer Mehrwert entsteht. Ein gemeinsames echtes und vielleicht an der einen oder anderen Stelle auch anstrengendes Lernen rückt in den Mittelpunkt.

LERNEN BILDET DIE GRUNDLAGE

Dabei ist nachhaltiges Lernen nicht der Besuch eines Seminars oder Workshops, wo Du Dir keine Notizen machst, Du im Nachgang nicht nachbereitest und Du nicht die Bereitschaft zeigst selber weiterzulernen. Lernen heißt, Dich wirklich mit Dir und den relevanten Themen auseinanderzusetzen. Kontinuierlich neue relevante Inhalte aufzunehmen und den Mut zu haben auch Dinge auszuprobieren und Dein Verhalten, Dein Handeln und Deinen Alltag neu auszurichten. Heute in einer komplexen Welt geht es darum, ständig dazuzulernen. Da uns erst das Lernen die Möglichkeiten und gedanklichen Verknüpfungen für ein neues Handeln beschert. Je mehr lernende Menschen ein Unternehmen hat, um so dynamischer und erfolgreicher wird es sich
entwickeln.

KULTURREFORM TRANSFORMIERT

Kulturreform wird zu einer Initiative wachsen, die Menschen für eine neue Arbeitskultur befähigt und zum gegenseitigen Inspirieren und Lernen zusammenbringt. Unser Slogan: Ich reife für ein neues WIR! – soll ein weiterentwickeltes Bewusstsein bei allen Kulturgestaltern setzen, damit sie aus Unternehmen Orte des neuen Spirits, der Potentialentfaltung, des inneren und äußeren Wachstums und Freude werden lassen. KulturReform integriert ab 2021 eine eigene Akademie, die Kultur-Akademie, welche auf den genannten drei Säulen aufgebaut ist. Aus der persönlichen menschlichen Reife kann ein neues gemeinsames WIR entstehen, was Zukunft noch einmal fruchtbarer gestaltet. Die Kulturreform-Akademie wird den Gestaltern Kraft, Austausch und Werkzeuge geben. Wir brauchen neben einer Wissenskompetenz in den Unternehmen, vor allem auch eine mutige Handlungskompetenz. Es ist eine lernende Begleitung, wo sich der Einzelne zusammen mit seinem Unternehmen für eine neue Zusammenarbeit transformieren kann.

Reife für ein neues WIR!

 

P.S. Willst Du etwas an Deiner Meetingkultur verändern? Dann fängt es damit, dass Du Dein
bevorstehendes Meeting im Vorfeld analysierst, Dich gut vorbereitest und einen strikten Ablaufplan erstellst,
der unverhandelbare Zeitslots vorsieht und nur Meetingpunkte enthält, die auch alle Teilnehmer
interessieren. Wenn Du beginnen willst, an Deinem operativen Meeting zu arbeiten, dann lade Dir gern
unsere Step-by-Step-Anleitung mit zwei weiteren Arbeitstemplates herunter >>HIER KLICKEN<<
oder melde Dich zu unserem Online-Seminar Meetingkultur an, der im Oktober startet: zur Anmeldung…

Nichts mehr verpassen! Abonniere unseren Newsletter.

Jetzt Anmelden!

Alle 14 Tage ein neuer Newsletter!
3

Mehr aus meinem Blog

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.

3 Meeting Säulen für mehr inneres unternehmerisches Wachstum

3 Meeting Säulen für mehr inneres unternehmerisches Wachstum

„Sag‘ noch einmal Laura, wie viele Stunden verbringst Du ungefähr in Meetings?“ warf ich Laura zu. Laura überlegte kurz und antwortetet: „Täglich so etwa 4-5 Stunden.“ „Also in der Woche über 50 Prozent Deiner Arbeitszeit?“, fragte ich nach. „Ja, würde ich schon...

Erfolgreiche Meetingkultur wird vom Mindset bestimmt

Erfolgreiche Meetingkultur wird vom Mindset bestimmt

Ich erlebe es in so vielen Unternehmen immer wieder: der eigentlich erste kleine Schritt für Veränderung ist gegeben, es werden Workshops entwickelt, Inspirationen gesammelt, Kollegen motiviert und fleißig neue Tools ausprobiert. Das ist natürlich toll und freut mich...

Querdenken lohnt sich

Querdenken lohnt sich

„Was für ein ungewöhnlicher Ansatz, aber wie wirkungsvoll!“, ich staunte nicht schlecht bei einem Austausch mit Gabi P., der People and Culture Managerin eines marinen Dienstleistungsunternehmens. „Ja, wirklich Eva. Uns kam die Idee in einem unserer vierteljährlichen...